Aktuelles | Presse

Presse

Frohnhofener Traditionsgebäude bekommt ein neues Gesicht.
Frohnhofen. Der Bestattungsunternehmer Steffen Seyler baut das seit Jahrzehnten bekannte Gasthaus Seyler zu einem modernen Trauerzentrum um.

Frohnhofen. Der Bestattungsunternehmer Steffen Seyler baut das seit Jahrzehnten bekannte Gasthaus Seyler zu einem modernen Trauerzentrum um.

"Wir richten uns nach den Bedürfnissen der Trauernden", sagt Steffen Seyler, Bauherr und Inhaber des Bestattungshauses. Zwar hatte sein Unternehmen bisher auch schon einen hauseigenen Abschiedsraum und einen Raum für Trauerfeiern, jedoch möchte er diese in einem neuen Gesamtkonzept für seine Kunden gestalten. Denn "den Hinterbliebenen Ruhe und Schutz zu bieten, ist unsere Aufgabe als Bestatter. Wir sind für die Menschen da".

Der Grundriss des Hauses ist vielversprechend: Ein geräumiger Eingangsbereich, zwei getrennt voneinander liegende Abschiedsräume, eine Trauerhalle, die auch für große Trauerfeiern Sitzplätze bietet, sind für Menschen, die Abschied nehmen müssen, ein idealer Ort. Ungestört und mit viel Zeit können sich Hinterbliebene hier aufhalten, solange sie es möchten. In dem inliegenden, vor Blicken geschützten Garten werden Ruhebänke zum Durchatmen und Kraftschöpfen einladen.

Auch moderne Ausstellungsräume und ein Trauercafé sind geplant. Damit möchten Steffen Seyler und sein Team den Hinterbliebenen besonders entgegenkommen, denn hier kann die Trauergemeinschaft nach der Beisetzung bei einer Tasse Kaffee beisammen bleiben. "Wir standen immer vor der Frage, wo findet der Trauerkaffee statt? Nun bieten wir selbst eine Möglichkeit an."

Für trauernde Menschen bedeutet es eine Entlastung, wenn sie alles, was sie brauchen, unter einem Dach vorfinden. Es erspart ihnen lange Wege, und es bleibt viel mehr Zeit für das Wesentliche, nämlich den inneren Freiraum zum Abschiednehmen. Mit den eigenen Räumen ist das Bestattungshaus Seyler zeitlich nicht mehr an die kommunalen Vorgaben auf den Friedhöfen gebunden: Auch in den Abendstunden oder zu Wochenendzeiten können Angehörige ab November ihre Trauerfeier terminieren.

"Wir möchten Menschen in Trauer umfassend unterstützen und ihnen die bestmögliche Situation bieten. Um den Verlust eines lieben Menschen verarbeiten zu können, ist es von Anfang an wichtig, nach eigenen Bedürfnissen Abschied zu nehmen und die Trauerfeier ihm zu Ehren individuell gestalten zu können", so Steffen Seyler. Das ist gut zu wissen. Denn so kann eine Bestattung zu einer bewussten und persönlichen Handlung werden, die Trauernde behutsam in ein neues Leben begleitet. Das neue Bestattungshaus soll im November dieses Jahres fertiggestellt werden.

Ansprechpartner: Steffen Seyler
Bestattungshaus Steffen Seyler e. K.
St. Wendeler Str.22
66903 Fronhofen
Tel.: (06383) 92160
www.bestattungen-seyler.de